Logo Rose
Logo Kurhotel Leonardo

 

Menü öffnen
Schlosshotel Rosenau Logo
Pfeil nach unten scrollen

Kochtipp von unserer
Küchenchefin Nicole


 

Rote Beete Mousse mit Krenhäubchen und geräucherter Forelle

 
 
 
 


 

Zutaten für 4 Gläser à 330 ml

 
450 g Rote Bete, gekocht*
3 Blätter Gelatine
150 g Frischkäse nature
150 ml Schlagobers
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
100 g Creme fraîche
1 Spritzer Zitronensaft
2 EL Kren
60 g geräuchertes Forellenfilet
etwas Dill zur Dekoration
 
 
 

 
Zubereitung:


Die Rote Bete ca. 50 Minuten in Wasser kochen bis sie weich ist. Danach das Wasser abgießen, die Rote Bete abkühlen lassen und schälen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ca. 100 g der Roten Bete in ca. 1×1 cm grosse Würfel schneiden und beiseite stellen. Die restliche Rote Bete fein pürieren. Den Frischkäse mit dem Rote Bete Püree und dem Zitronensaft mit einem Schneebesen gut verrühren bis eine glatte Masse entsteht. Den Schlagobers mit dem Handrührgerät cremig-steif schlagen. Die Gelatine ausdrücken und in einer kleinen Pfanne erwärmen. 2 EL des Rote Bete Pürees darunter rühren, danach die Masse zügig unter das restliche Rote Bete Püree rühren. Den Schlagobers unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Rote Bete Mousse in die Gläser verteilen. Am besten funktioniert das mit einem Löffel oder mit einem Gefäß mit einem Ausgießschnabel. Danach die Gläser für ca. 2 Stunden kühl stellen.

Creme fraîche mit Zitronensaft und Kren verrühren und ebenfalls kühl stellen, damit die Masse durchziehen kann und intensiver nach Meerrettich schmeckt. (Variante: Wenn du keinen Kren magst, kannst du auch die Creme fraîche mit klein gehacktem Dill vermischen.)

Kurz vor dem Servieren die Randenwürfel in die Gläser füllen, 1 gehäuften EL Krencreme darauf geben, ein Stück geräucherte Forelle darauf legen und mit etwas Dill garnieren.


Viel Spaß beim Nachmachen!


 

 

 

DAS KURHOTEL
KONTAKTIEREN


Tel.: +43 (0)2855 500
 
 

 

Logo Kurhotel Leonardo

Hauptstraße 110, A-3945 Nondorf

 

 

 

Niederösterreich - Hinein ins Leben
Waldviertel - Wo wir sind, ist oben.